Ticker:

Stilles Gedenken

„Stilles Gedenken“ ist eine wunderbare Möglichkeit eventuelle Proteste im Keim zu untergraben und das Verhalten der „rechtsradikalen“ den Geldgebern, Werbekunden oder sonstigen Donatoren anzupassen.

Sollten Leute auf die Strasse gehen und ihren Protest friedlich kundtun, muss man nicht sofort bezahlte Fahnenschwenker (s. „Linke“) als Gegendemonstranten klarmachen. Denn das kann heutzutage ganz schön teuer werden. Zuerst sollte man versuchen zum „stillen Gedenken“ aufzurufen.

Das „stille Gedenken“ ist ein besonderer Kniff und wird in Fachkreisen auch „Fresse halten“ genannt. Meist wird es zusammen mit dem „virtuellen Interview“ angewendet. Als Beispiel: „Die Bürger von Dummbach gedenken still den Bau des Müllheizkraftwerks im Stadtpark.“ Damit werden eventuelle „rechtsradikale“ darin bestärkt Zuhause zu bleiben.

Durch das Abschalten der Foren-Funktion im „Online-Medium“ wird das „stille Gedenken“ zum „perfektes stilles Gedenken“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: